HomePage
Konzerte und Veranstaltungen
Poster 1998-heute
Kontakt
Bilder ab 2009
Bilder 2009
Bilder 2008
Bilder 2007
Bilder 2006
Bilder 2005
Bilder 2004
Bilder 2003
Bilder 2002
Bilder 2001
Eric
Konzerte und Veranstaltungen
 

18.08.2019 ab 17Uhr SOA Crewtreffen

Wie in jedem Jahr, so auch in diesem! Ein Tag Festival bedeutet drei Tage Arbeit für die Crew.
Ohne Eure tatkräftige Unterstützung ist das nicht zu schaffen!!!!!!!!

Am Sonntag dem 18.08.2019 findet daher ab 17:00Uhr im Klecks unser alljährliches Helfertreffen statt.
Wer uns am Veranstaltungswochenende dem 06.09-09.09. helfen möchte kann sich dort einfinden.

Niemand muss das ganze Wochenende schuften.
Bei der Arbeit gibt es vom Kinderschminken über Auf- und Abbau bis zum Thekendienst genug freie Auswahl für jedermann ;-) !!!!!!!!!

Als Belohnung winken wie immer:
Freier Eintritt, einige Freigetränke, ein Blick hinter die Kulissen unseres kleinen Festivals und einen Crewausweis als Andenken, den es für kein Geld der Welt zu kaufen gibt.

Nach der Dienstbesprechung am 18.08.wollen wir eine Kleinigkeit essen und trinken.
Also bitte anmelden, damit das Essen und die Kaltgetänke auch reichen.


 

 

Das 22.Sarstedt Open Air steigt am 07.09.2019

Wie jedes Jahr werden wir Euch ein buntes musikalisches Progamm bieten!

Wir dürfen nun die ersten Bands für das Sarstedt Open Air am 07.09.2019 bekannt geben:

V8 Wankers

 (Speedrock'n'Roll/Punk-’n’-Roll-Band aus Offenbach)

https://www.youtube.com/watch?v=Ek1PUM1l_RI

Rumble on the Beach

 (Rockabilly-Country-Punk-Rock'n'Roll-Urgestein/1985 aus Bremen)
https://www.youtube.com/watch?v=TV7UhWPGwts


The Offenders

 (Ska Punk Band aus Berlin)

 https://www.youtube.com/watch?v=PR0v4GVbXco

Circus Rhapsody

 (FolkPunkband aus Berlin)

https://www.youtube.com/watch?v=wh4kngLj33

Band Ohne Anspruch

 (Deutscher Funpunk Rock aus Hannover)

https://www.youtube.com/watch?v=muHHd4F69OU

I was a silent kid

 (Metalcore aus Sarstedt)

https://www.youtube.com/watch?v=B21SRz9frJA

 

Zeitplan:

20:30-22:00 V8 Wankers
19:05-20:10 Rumble on the Beach

17:45-18:45 The Offenders
16:20-17:20 Circus Rhapsody
15:05-16:00 Band Ohne Anspruch
14:00-14:45 I was a silent kid

22:30-02:00
Im Anschluss Aftershow Party mit im Saal!


14:00-18:00
Wie jedes Jahr findet gleichzeitig auf der Straße vor dem Open Air Gelände unser Straßenfest mit Kindermeile statt. Auf dieser Meile sind das Spielmobil der Jugendpflege, eine Riesenhüpfburg sowie Kistenklettern, Kinderschminken und Rollrutsche.

 

Details zu unseren Bands 2019:

V8Wankers:

Die V8 Wankers sind eine 2000 gegründete Punk-’n’-Roll-Band aus Offenbach am Main.2000 gegründet, wurden 2001 die ersten Liveauftritte mit Skew Siskin und Rose Tattoo gespielt. 2002 erschien ihr Debütalbum Blown Action Rock auf Element Records, und die V8 Wankers gingen zusammen mit Cosmic Ballroom auf Deutschlandtour. Im gleichen Jahr spielten sie auf dem Bizarre-Festival und in Kroatien mit Motörhead. Nachdem 2003 das zweite Album Automotive Rampage auf Rude Records veröffentlicht wurde, spielte die Band wieder mit Rose Tattoo und trat auf dem Wacken Open Air auf. 2005 erschien das Album The Demon Tweak und die V8 Wankers gingen auf Europatournee, die sie 2006 in über 120 Städte führte. Das Album Hell On Wheels erschien 2007, 2010 folgte das Album Foxtail Testimonial. Die Band, die früher einmal für ihre Vollkörpertätowierungen bekannt war, inzwischen aber weitaus weniger volltätowierte Mitglieder hat, bezeichnet ihr Genre selbst als High Speed Rock’n’Roll.

 

Rumble on the Beach:

Rumble on the Beach ist eine deutsche Rockabilly-Country-Punk-Rock'n'Roll-Band aus Bremen. Rumble on the Beach wurde Mitte 1985 von "Ohlly" Michael Ohlhoff (Gitarre, Gesang), Marc "Tinroofcat" Mittelacher (Schlagzeug, Gesang) und Andreas "Andy" Merck (Bass, Gesang) gegründet. Die Gruppe veröffentlichte auf dem Weser Label von Claus Fabian (Die Mimmi's; Ex-ZK-Schlagzeuger) und der Berliner Plattenfirma Vielklang mehrere Platten. Die Rockabilly-Version des Prince-Klassikers Purple Rain erreichte 1987 Platz 6 der deutschen Independent-Charts. Die Zeitschrift Bravo veröffentlichte einen Artikel und Plattenkritiken über die Band. Es folgten weitere Plattenveröffentlichungen und Tourneen in Europa, Kanada und den USA. Zu den Höhepunkten zählt eine gemeinsame Tournee mit den Stray Cats sowie die Zusammenarbeit mit den amerikanischen Rockabilly-Künstlern Rosie Flores, Ray Campi und Ben Hewitt. Im Dezember 2015 gab die Gruppe nach knapp 20 Jahren wieder Konzerte in Bremen und Essen. Dazu erschien bei Bear Family Records im Januar 2016 eine CD mit wiederveröffentlichten Titeln aus den frühen Jahren 1985 bis 1988.

The Offenders:

Bereits 2005 in Cosenza / Italien von Valerio Tenuta (Sänger / Gitarrist / Songwriter) gegründet und seit 2009 in Berlin ansässig, startete Offenders als 2-Tone-Third-Wave-Ska-Band und veröffentlichte 2007 nach einer Reihe von Demos ihr erstes Album in voller Länge. “ Hooligan Reggae “wenige Monate nach der Veröffentlichung ausverkauft. Der Titeltrack gilt heute weltweit als Underground-Hymne in der Ska-Szene und lässt Offenders 2008 plötzlich durch ganz Europa touren, unzählige Clubshows sowie Open-Air-Festivals. Im Jahr 2009 hatten sie die Gelegenheit, an der Easter Ska Jam Tour teilzunehmen, sowie an der Begleitband der Reggae-Legende Susan Cadogan, die von einem der bekanntesten europäischen Ska-Labels, Grover Records, produziert wurde. Im Jahr 2010 beginnt die Zusammenarbeit mit Mad Butcher, die alle Offenders-Alben sowie "Anthems from the Gutter" -Mcd, ihre 3. volle Länge "Shots, Screams & Broken Dreams" und die 7 "RudeLeague mit ihren Freunden und Labelkollegen RedSka beide in neu auflegt 2011. 2012 der nächste Schritt: Die Band unterschreibt bei Destiny Records, die die Ska-Chart-Busters „Lucky enough to live“ und 2014 „Generation Nowhere“ veröffentlichen. Die Band ist ständig auf Tour: Italien, Deutschland, Österreich, Schweiz, Kroatien, Serbien, Slowakei, Ungarn, Griechenland, Tschechische Republik, Schweden, Dänemark, Frankreich, England, Schottland, Ulster, Irland, Spanien, Baskenland, Russland und 2013 zum ersten mal auch außerhalb europas, eine der wenigen europäischen Skabands, die jemals durch China tourten. Auftritte in Festivals wie: Dies ist Ska (Deutschland), Rebellion (Großbritannien), Mighty Sounds (Tschechische Republik), Force Attack (Deutschland), Mantua Fest (Irland), Punkaci De Tom (Slowakei), Ska Punk Fest St. Aubin ( Frankreich), Rudeboys Unity (Schweiz), Dynamite Ska Festival (Deutschland), Pod Parou Fest (Tschechische Republik), Skaville Festival (Kroatien) Die Offenders spielten mit Bands wie Buzzcocks, Bad Religion, Aggrolites, Adicts, Cock Sparrer, Neville Steple von Specials, Derrick Morgan, Susan Cadogan, Doreen Shaffer, Mr. Review, britischen Subs, Hotknives und Roy Ellis aka Mr. Symarip , Casualties, New Yorker Ska Jazz Ensamble, Sham 69, TV Smith, Damned, Misfits, Burning Heads, Movement ... um nur einige zu nennen !!

 

Circus Rhapsody:

Zirkusabend mit Zuckerwatte! Bei der Berliner FolkPunkband kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Neben einem Repertoire von wildem 50er-Jahre-Rock'n'Roll über Ska bis Melodicpunk erwartet uns ein jonglierender Schlagzeuger, eine kletternde Geigerin und jede Menge gratis Zuckerwatte für die nötige Tanzenergie.  Zur 2018 Tour bringt die Band die Gemeinschafts-7'' 'Sexxxy as fuck! Yummie as hell!' über das londoner Label 'Umlaut Records' heraus. Sie enthält Gastauftritte von: Ingo (Donots), CJ Ramone, Steven (Belvedere), Pat (Decline), Filou (Berlin Boom Orchestra) und Shrimpfield. Des weiteren erscheint, in Kooperation mit 'Elixier Gin', der erste eigene Band Schnäps. 2019 feiern Circus Rhapsody ihr vierhundertstes Konzert. Dabei standen schon Auftritte mit Bands wie Ignite, Michale Graves(Ex-Misfits), Montreal, Feine Sahne Fischfilet, Mutabor, Turbostaat, Wednesday 13, The Kooks, Dritte Wahl, Nekromantix und Jaya the Cat auf dem Programm. Ob Fußgängerzone, kleine Clubs oder große Hallen - die vier freundlichen Rocker machen in jeder Location ihre ganz eigene, frenetische Show.  Das aktuelle Album "Telling Horrorstories" steht seit November 2015 in den Läden - in Europa über das Berliner Label "Springstoff" und in Mexiko über "Living Dead Records". Es zeigt mit 21 vielseitigen Titeln, dass die Berliner musikalisch einiges zu bieten haben. 2013 erschien das Debütalbum "Pacific Playland" in Eigenregie.Michi (Bass) Mahaze (Gitarre) Erik (Schlagzeug) KT (Geige) Moses (Trompete)

Band ohne Anspruch:

Im Jahr 2000 wurde „Band ohne Anspruch“ vom hannöverschenMusikallrounder Olli Bockmist ins Leben gerufen. Ursprünglich als Ideensammlung geplant, folgten in den kommenden Jahren mehrere Songproduktionen welche 2015 unter dem Titel „Best of Best of 2015“ als DIY-Produktion veröffentlicht wurden. Ebenfalls in dieser Zeit entstand, für dasAlbum „Party Chaos“ der Atzen, ein eigenes Rockalbum. Nach mehreren erfolgreichen Projekten (u.a. als Songwriter, Solokünstler) und der Trennung der erfolgreichen Fun-Punk Band „Abstürzende Brieftauben“, mit der Olli Bockmist 4 Jahre lang als Schlagzeuger und Sänger unzählige Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Festivals und in Klubs spielte, sowie der erfolgreichenBrieftauben Veröffentlichung der LP „Doofgesagte leben Länger“ (Chart Entry Platz 16) und der Single „Frauke halt Maul“ sowie knapp 1Mio aufrufen bei YouTube, war der Moment gekommen, um Ende 2017 aus dem Nebenprojekt eine richtige Band zu formen. Mit dem Gitarristen „The Kollege“ der deutschlandweit bekannten Punkband Chefdenker sowie Blinker Links und dem Schlagzeuger Danny T., der hannöverschen Coverband „Durstig“, komplettierte sich die Band ohne Anspruch und veröffentlichte schon Anfang 2018 unter dem Titel „2018“ ihr erstes gemeinsames Album. Mit 16 Songs, darunter viele Lieder welche der Frontmann Olli Bockmist ursprünglich mit den Abstüzenden Brieftauben herausbringen wollte, präsentiert sich das Erstlingswerk facettenreich und mit viel Fun und Punk.

Obwohl die Band schon an einem neuem Album schreibt, begibt sie sich 2018 auf den Weg durch die Republik um ihre Freude mit ihren Fans zu teilen. Neben Festivalauftritten (u.a. beim erfolgreichen „Gott sei Punk“ Festival in Hamburg) stehen schon jetzt zahlreiche weitere Termine, verteilt durchs Land, fest.

 

I was a silent Kid:

I was a silent Kid aus Hildesheim/Sarstedt spielen seit 2014 modernen Metal mit deutschen Texten. Die fünf Musiker vereinen ihre Bühnen- und Lebenserfahrungen zu einem dynamischen Kollektiv, deren Songs aus mitreißenden Elementen des modernen Metal, Kopfnicker-Parts und sorgfältig gesetzten Breakdowns bestehen. Sie legen Wert auf gute Melodien und verbinden das Wechselspiel zweier Gitarren mit treibenden Drums. Der deutsche Gesang mit inspirierenden Texten lädt zum Mitsingen ein - hier entfaltet sich die Hingabe zur Musik. Basierend auf eigenen Erfahrungen, wechseln sich Melancholie und Härte, gepaart mit sozialkritischen Texten, ab und zeigen das eigene Leben mit allen Widersprüchen die dazu gehören. I was a silent Kid haben in kurzer Zeit eine freundschaftliche Einheit gebildet. Zeitgleich mit der Erscheinung ihrer selbst produzierten 5-Track-EP (Untitled) März 2017 sind sie auch live aufgetreten. Auf ihren Konzerten verbinden sie eine anregende Show auf der Bühne mit einer professionellen Arbeitsweise dahinter.

 

 


 

 

 

 

 

© 2019